schori-beratungen

Details Einzelne

Erfahrung haben wir in den Bereichen:

  • Erschöpfung, Ausgebrannt sein
  • Identitätsfragen
  • Förderung von Ressourcen und Begabungen
  • Ängste
  • Beziehungsprobleme
  • traumatische Erlebnisse
  • unerledigte Themen oder Verletzungen aus der Vergangenheit (Kindheit, usw.)
  • Orientierungs- und Sinnfragen
  • Lebens- und Glaubenskrisen
  • sexuelle Probleme
  • Perfektionismus
  • Leistungsorientierung
  • religiöse Gesetzlichkeit
  • Geistlicher Missbrauch
  • Okkultismus
  • Schwierigkeiten am Arbeitsplatz

Mit folgende Probleme arbeiten wir nicht:

  • akute Suchtprobleme
  • schwere Persönlichkeitsstörungen
  • psychotische Probleme
  • wenn sie akut suizidgefährdet sind

Haltungen, die einen erfolgreichen Prozess stören:

  • wenn Sie nur kommen, weil Sie geschickt wurden
  • wenn Sie nichts verändern oder überdenken möchten in Ihrem Leben
  • wenn Ihnen die Beratung keinerlei finanzielle Aufwendungen wert ist

Erstgespräch

Im Erstgespräch geht es ums gegenseitige kennen lernen. Ratsuchende wie Berater merken schnell, ob sie sich gegenseitig wohl fühlen und die Beratung weiterführen wollen oder nicht. Wir arbeiten daran, das Problem zu verstehen und den Beratungsauftrag zu klären. Wir werden auch abmachen, in welcher Art wir uns für Gespräche treffen (Rhythmus, Gesprächsdauer und ca. wie viele Sitzungen).

Als Hilfe für sich selbst können Sie dieses Vorbereitentsblatt [26 KB] downloaden.

Arbeitsmethoden

Unsere Hauptmethode ist das Gespräch, das aufmerksame Zuhören und das gemeinsame Nachdenken über das Gesagte. Wir benutzen auch gern kreative Methoden aus verschiedenen psychologischen und seelsorgerlichen Schulen.
Bitte folgen Sie diesem Link für mehr Details: Arbeitsmethoden